RentonMarc's Blog

Just another WordPress.com site

Schlagwort-Archiv: Champions League

Nicht nur Geld schießt Tore

Austria Wien hat die Champions League erreicht. Als Frank Stronach sich vor Jahren bei der Wiener Austria engagierte, hatten viele mit dieser Schlagzeile gerechnet. Der Milliardär galt als der erhoffte Heilsbringer, gekommen ist es anders. Geprägt war die Austria unter Frank Stronach vor allem durch Chaos in der Personalpolitik und mangelhaffte Konzepte – wer dabei an das Team Stronach, sein aktuelles Spielzeug denkt, liegt wohl auch nicht ganz falsch.

Geschafft hat es die Austria nun doch, und zwar auf einem ganz anderen Weg, nämlich dem der soliden Arbeit und nicht irgendwelcher sinnloser Millionen. Entgegen der allgemeinen österreichischen Art wurde ohne große Effekthascherei der Verein neu aufgestellt. Seriosität und Geduld scheinen das neue Credo zu sein. Markus Kraetschmer und Thomas Parits erledigen ihre Hausaufgaben gründlich, anders ist der Höhenflug mit Meistertitel und Champions League nicht zu erklären. Dieser Austria muss man gratulieren.

Typisch österreichisch ist leider, dass dieser Höhenflug zu wenig gewürdigt wird. Wahrscheinlich liegt es daran, dass alles zu wenig spektakulär ist. Eigentlich müssten die Zeitungen in Innsbruck, Graz, Linz aber auch Wien voll von Berichten über die Arbeit von Austria Wien sein – und nicht erst seit gestern. Wacker und Rapid, Sturm und LASK, der GAK sowieso, all diese Vereine sollten sich angesichts des eigenen Potenzials an der Nase nehmen und sich fragen: „Warum ist dies am Verteilerkreis möglich, aber bei uns nicht?“ Vielleicht lernen sie dann, dass die Zeiten der Mäzene und Großsponsoren vorbei sind und es nicht dafürsteht, sich ständig der Gefahr eines plötzlichen Abflugs, wegen mangelnden Erfolgs oder einem anderen Standort mit mehr Potenzial, auszusetzen.

Diese Art von Berichten und Kommentaren werden leider wieder nur die üblichen „Trottel mim Kapperl“ schreiben. Der Austria kann es egal sein, der Verein freut sich zu recht über diesen Erfolg. Vielleicht macht das System ja irgendwann doch Schule, dem Fußballstandort Österreich würde es bestimmt nicht schaden.

Advertisements

Warum nicht einfach Westfalenstadion und Franz-Horr-Stadion?

Es ist wieder Champions-League-Zeit. Morgen Dienstag steigt das Rückspiel zwischen Austria Wien und Dinamo Zagreb. Durch das Sponsoren-Diktat der Uefa darf das Stadion am Verteilerkreis nicht „Generali-Arena“ heißen – wohl eine der wenigen sinnvollen Maßnahmen dieser Organisation. Warum ein Stadion mit etwas mehr als 10.000 Plätzen überhaupt Arena heißen muss lassen wir mal außen vor. Warum aber nennt man das Stadion für die internationalen Spiele nicht einfach „Franz-Horr-Stadion“?
In Dortmund steht man vor dem gleichen Dilemma, das dortige Westfalenstadion trägt auch den Namen eines Sponsors. In der Champions-League ist dies natürlich nicht erlaubt. Auch dort hätte man einen rießigen Bonus erlangt hätte man das Stadion für die internationalen Spiele wieder Westfalenstadion genannt, BVB Stadion Dortmund klingt im Übrigen ganz schrecklich.
Die Thematik ist an beiden Standorten gleich, ein Sponsor bezahlt einen nennenswerten Betrag um den Namen des Stadions zu erwerben, die Fans sind dort wie da nicht besonders erfreut darüber (um es mal harmlos zu beschreiben). Anstatt sich hier einen Bonus zu holen und den Stadien ihre traditionellen Namen zu geben erfindet man irgendwelche Fantasiebezeichnungen die noch dazu scheiße klingen.
Manches muss ich nicht verstehen.

FußballSPIEL

Zugegeben, gestern war meine Sympathie klar vergeben. Mir geht Real Madrid derzeit so was von auf den Kecks. Umso mehr hat es mich gefreut, dass der FC Barcelona dieses SPIEL für sich entscheiden konnte.

Die spielen im Moment einfach verdammt geil Fußball, Xavi hatte lt. Sky über 150 Ballkontakte. Die Zahl muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, das ist ca alle 36 Sekunden ein Ballkontakt – Unglaublich.

Aber so gut Barca spielt, so unnötig war gestern der Auftritt von Real. Die können sich gerne mit dem FC Sevilla auf ein Packerl hauen.

Es heißt zum Glück FußballSPIEL und ein solches gilt es zu gewinnen.

%d Bloggern gefällt das: