RentonMarc's Blog

Just another WordPress.com site

Schlagwort-Archiv: Demokratie

Mitgliederverein

Die Austria hält heute wieder einmal den Treffpunkt Austria ab. Ich persönlich bin ja ein großer Fan solcher Veranstaltungen, ich bin aber auch ein großer Fan des Mitgliedervereins.

Ein Mitgliederverein bringt ein paar ganz wesentliche Dinge mit sich.

1)      Man kann über wichtige Dinge im Verein abstimmen

2)      Man kann über wichtige Dinge im Verein abstimmen

3)      Man kann über wichtige Dinge im Verein abstimmen

Das ist kein STRG-C-Fehler sondern meiner Ansicht nach das Wichtigste. Leider, und da muss ich mich in meiner Zeit als Vorstand auch selbst an der Nase nehmen, wurden viele Dinge in der Vergangenheit zu wenig oder schlecht kommuniziert welche Möglichkeiten eine Mitgliederverein hat.

Die Schuld will ich gar nicht suchen, schließlich betrifft dies wohl alle Beteiligten, aktiv Mitglieder (jene die nicht nur zahlen sondern auch mithelfen), stimmberechtigte Mitglieder, den Vorstand etc, etc. Zeitweise wurde der Mitgliederverein sogar mit solch sinnfreien Anträgen wie „Keine Popmusik im Stadion“ torpediert. Aber auch das gehört wohl zu einer Entwicklung dazu, dass man gewisse Dinge einfach mal ausprobiert.

Zum Abschluss möchte ich noch festhalten, es ist verdammt wichtig, dass man Mitglied beim Verein ist, nur so kann man sinnvoll mitbestimmen. Es ist dann aber auch wichtig hinzugehen und sich an den Diskussionen zu beteiligen.

Wer übrigens noch kein Mitglied ist, kann das hier werden;) Gruß an den Marc;)

Advertisements

Ich kann es nicht mehr hören

Ich mag die Demokratie. Man kann fast alles sagen was man möchte. Unter anderem kann man vor einer Wahl sagen, dieses oder jenes kommt für mich nicht in Frage. Ich finde diesen Umstand eigentlich recht gut.

Wie viele andere auch, wenn es nach meiner bescheidenen Meinung geht sollte das jeder Mensch tun der halbwegs etwas auf sich hält, hat die Wiener SPÖ gesagt: „Mit einer Strache-FPÖ machen wir keine Koalition“. PUNKT

Nun die FPÖ hat in Wien rund 25% der Stimmen erhalten. Faktum. Das heißt jeder vierte Wähler hat die FPÖ gewählt, heißt aber auch 3 von 4 haben die FPÖ nicht gewählt. Die FPÖ macht aus diesem Umstand einen Regierungsanspruch, ich kann diesen nicht sehen. Schließlich hat die SPÖ die ganz klar gesagt hat, mit Strache nicht, fast die Hälfte der Stimmen bekommen, zusammen mit den Grünen haben sie sogar die Mehrheit der Wienerinnen und Wiener hinter sich. Ich kann es nicht mehr hören wenn die FPÖ nun ständig von undemokratischen Vorgängen und Ignoranz gegenüber dem Wählerwillen spricht.

Liebe FPÖ akzeptiert das doch endlich. Die Mehrheit in Wien hat gesagt, Euch wollen wir nicht! Das ist gut und soll so bleiben. Liebe anderen Parteien in Wien, es ist an der Zeit vernünftige Integrationspolitik zu machen und zwar schnell. Förderung für die Willigen, Härte gegen die Unwilligen.

%d Bloggern gefällt das: