RentonMarc's Blog

Just another WordPress.com site

Schlagwort-Archiv: SC/ESV Parndorf

Werbetour im Osten

Auch wenn für die Austria in Parndorf sportlich nichts zu holen war, ganz sinnlos war die Reise nicht. Rund 500 Austrianer begleiteten die Mannschaft auf den wohl östlichsten Platz auf dem die Austria in Österreich ein Spiel bestritt. 500 Austrianer ist wirklich beachtlich, zu Bundesligazeiten gab es oft genug Spiele im Osten Österreichs bei denen wir deutlich weniger Fans mit hatten. Selbst gegen Rapid und Austria Wien erinnere ich mich an Fahrt bei denen sich kaum mehr als 150 Leute aufraffen konnten.

 

Sportlich ist das Aus natürlich bitter, abgesehen von Standardsituationen war nämlich Parndorf nicht wirklich besser. Allerdings merkte man während der gesamten Spielzeit, dass die nicht umsonst dreimal in Folge in der Relegation gestanden sind. Die Austria hätte wohl einen ihrer besten Tage gebraucht um weiterzukommen, am Samstag war dies leider nicht der Fall.

 

Der Auftritt der Fans war phasenweise unglaublich beeindruckend, besonders das neue Intro gefiel mir extrem gut. Auch die Parndorfer schätzten den Auftritt der Fans, auch wenn sich im Nachhinein der Reporter von ostliga.at über die „gezählten 18 Becherwürfe“ auf den Torwart der Parndorfer echauffierte war es Werbung in eigener Sache. Das bei so einem Spiel irgendwann mal diese Becherwürfe ausbleiben ist wohl auch eher in die Kategorie „Wunschtraum“ einzuordnen.

 

Morgen geht es im SFV-Cup nach Tamsweg, dort gilt es die nächste Etappe der Werbetour zu machen

Auslosung 1. Runde: SC/ESV Parndorf – SV Austria Salzburg

Es geht also in den Osten, genauer zum SC/ESV Parndorf. Den meisten Österreichern ist dieser Ort wohl nur bekannt weil es dort ein riesen Outlet-Center gibt. Für die Austria hingegen ist dies kein Neuland. Vor rund zehn Jahren wurde dort schon einmal der Aufstieg geschafft.

Die Voraussetzungen heute sind natürlich andere. Die Austria spielt das zweite Jahr in der Regionalliga, Parndorf ist an der Vienna in der Relegation gescheitert. Rein sportlich dürfte es ein Duell auf Augenhöhe sein, für Parndorf spricht sicherlich der Heimvorteil welcher zweifellos gegeben ist wenn man 350 km mit dem Bus fährt. Die Austria hingegen hat vor dieser Begegnung bereits 3 Spiele in den Beinen, Parndorf hingegen bestreitet den Meisterschaftsauftakt erst nach der 1.-Cuprunde. Immerhin gilt Parndorf als so stark, dass man sich nicht blamieren kann.

Für die Austria-Familie ist es auf jeden Fall mal etwas Neues. Die Salzburger und Oberösterreicher dürfen wieder in den Osten und die Fans welche die Austria immer noch in den östlichen Bundesländern hat, dürfen sich über eine verhältnismäßig kurze Fahrt freuen. Alles in Allem kann man mit dem Los zufrieden sein – Traumlos ist es keines.

Relegation – mein Wunschkonzert

Meine Wünsche für die heute beginnende Relegation für die zweite Liga sind klar. Die Vienna möge drin bleiben und Blau-Weiß den Aufstieg in die zweite Liga schaffen. Wie die Chancen stehen kann ich bei der Vienna nicht wirklich beurteilen, da ich Parndorf nicht kenne.

Bei Blau-Weiß gegen Wattens sollte die Sache für die Linzer machbar sein. Die derzeitige Form spricht für die Linzer von Wattens halte ich nach dieser Regionalliga-Saison nicht allzu viel. Allerdings kann das in zwei Spielen auch ganz wenig bedeuten.

Wattens spielt wohl eher wegen der Schwäche Anifs überhaupt Relegation, das macht aber nichts, wer am Ende mit dabei ist hat es sich verdient.

Für die zweite Liga wäre es trotzdem wesentlich besser wenn meine beiden Wunschkandidaten im nächsten Jahr dabei sind. Die Vienna und Blau-Weiß gehören wesentlich mehr zum österreichischen Fußball als Parndorf und Wattens. Die Blau-Weißen haben es sich nach deren Weg zurück ja sowieso schon längst verdient und über den First Vienna Football Club braucht man sonst nicht viele Worte verlieren.

%d Bloggern gefällt das: